Das Baarer Festbier – traditionell gehaltvoll

Das goldgelbe, vollmundige Festbier überzeugt mit malzigem Antrunk, leichtem Karamellaroma und intensivem Geschmack. Auch dieses Jahr wurde das Festbier unverändert und nach traditionellem Rezept eingebraut. Der Biertyp „Märzen“ weist auf die frühere Tradition hin, als nur in den kühlen Monaten gebraut werden durfte.

Alle Jahre wieder – kommt die Festbier-Zeit! Der beliebte Baarer Endjahresklassiker gilt als die Krönung der Braukunst schlechthin und ist ab sofort wieder erhältlich. Erstmals wird Malz aus regionaler Braugerste eingesetzt.

Bekanntlich kommt das Beste immer gegen Schluss. So auch bei der Brauerei Baar. Per sofort und bis Ende Jahr ist das schmackhafte Baarer Festbier wieder erhältlich. Die traditionelle Rezeptur des Festbieres – früher auch Fastenbier genannt – wurde speziell auf die kalte, dunkle Jahreszeit und die Bedürfnisse in dieser Zeit abgestimmt. So ist es gehaltvoller und ruhiger am Gaumen als die eher süffigeren Sommerbiere und passt perfekt zu einem schönen Abend in der warmen (Gast-)Stube.

Die Krönung der Braukunst

Die grosse Kunst des Bierbrauens liegt darin, Beständigkeit in Qualität und Geschmack zu erreichen. Und dies bei Rohstoffen, die natürlicherweise je nach Jahr in ihren Eigenschaften variieren. Geschult durch ihre langjährige Erfahrung nehmen Braumeister Urs Rüegg und sein Team vom ersten Schritt der Produktion bis zum fertigen Bier, Farbe, Duft, Geschmack, Spritzigkeit und Schaumbeschaffenheit wahr und geben der Hefe und dem Bier die Zeit, die es braucht. «Für uns gilt das Festbier als die Krönung der Braukunst, da die Zusammensetzung der Rohstoffe hier sehr vielfältig ist», sagt Braumeister Urs Rüegg.

Malz aus Zuger Braugerste

Nach dem Saisonbier «Innerschwiizer» doppelt die Braui-Crew nochmals nach: auch in diesem Bier wird mehrheitlich Malz aus Zuger Braugerste eingesetzt. Martin Uster, Geschäftsleiter der Brauerei Baar: «Regionalität wird in unserem Betrieb grossgeschrieben. Und deshalb setzen wir – soweit wirtschaftlich tragbar - auf regionalen Anbau». Getreide aus den Gemeinden Menzingen, Neuheim und Baar sind im Bier enthalten. Schmecken Sie den Boden vom Hinterbüel, Neuheim heraus?