BRAUEREI BAAR. EIN SCHLUCK HEIMAT.

Dänu Schärer im Interview

ZugSPORTS wurde von Swiss Olympics mehrfach für sein nachhaltiges Engagement ausgezeichnet. Der Verein organisiert Events wie ZugSPORTS Festival, Zuger Seefest, Ägeri on Ice, Lake Ride, Wald Parcours Oberwil Zug. Er erhält von der Stadt Zug jährlich über 200 000 Franken Beiträge für die Förderung von Bewegung und Lebensfreude für Menschen aus der Region. Die Brauerei Baar ist jahrelanger Partner und hat Daniel Schärer, Kopf von ZugSPORTS, zum Interview gebeten.


In den vergangenen drei Jahren wurde das ehemalige Boardstock Festival unter dem Namen ZugSPORTS einer Neukonzeption unterzogen. Was hat sich seither getan?

Das ZugSPORTS Festival hat sich weg vom kommerziellen Spektakel zu einem lokalen Multisport-Event entwickelt, der vielfältiger, nachhaltiger und interaktiver denn je daherkommt. Dieses Jahr werden wir – zusammen mit den Zuger Sportvereinen – wiederum rund 60 Sportarten vorstellen, von denen man die meisten ausprobieren kann. Vorbeischauen lohnt sich auf jeden Fall.

Seit letztem Jahr organisiert ZugSPORTS auch das Seefest, das für die freiwillige Feuerwehr der Stadt Zug nicht mehr zu stemmen war. Wie schafft ihr das alles?

Das ist richtig, die Anforderungen der Behörden, Besucher und Partner sind enorm gewachsen, DANIEL SCHÄRER VOM VEREIN ZugSPORTS ZU GAST IN DER BRAUI Mehr auf brauereibaar.ch unter Veranstaltungen. gerade in Sachen Sicherheit. Und freiwillige Helfer zu fi nden, ist ein Dauerbrenner. Inzwischen hat das Zuger Seefest eine Grösse erreicht, die professionelle Organisationsstrukturen erfordert. Und von diesen profi tieren all unsere Veranstaltungen. Dank unserem Know-how und unserem Netzwerk zu den Vereinen sind solche Events überhaupt realisierbar.

Euer Projekt «Wald Parcours Oberwil Zug» ist beinahe vor dem Abschluss. Was erwartet uns?

Hier entsteht ein Projekt, bei dem man – als Kontrast zum klassischen Vitaparcours – entschleunigen kann. Die Natur soll wahrgenommen werden, ein Stopper in der sonst so hektischen Welt gesetzt werden. Wir hoffen, bald mit dem Bau beginnen zu dürfen.

ZugSPORTS setzt sich sehr für nachhaltige Events und Projekte ein. Was bedeutet das im Zusammenhang mit der partnerschaftlichen Beziehung zum Baarer Bier?

Nachhaltig heisst auch lokal. Wir versuchen so viele Leistungen wie möglich innerhalb von 15 Kilometern zu beziehen. Das gilt auch fürs Bier und andere Getränke. Ein Glücksfall, dass das beste Bier innerhalb dieses Kreises gebraut wird, oder? (lacht)


Seit 2017 seid ihr Teil von «Lakeride» - ein Bootsausflug für Menschen mit Behinderung. Was kannst du dazu erzählen? 

Ein kleiner, feiner Event, der Menschen mit Handicap ermöglicht eine Bootsfahrt zu machen. Das geht direkt ins Herz, vor allem auch weil diese Menschen bei der Eventorganisation oft vergessen gehen. Wir setzen (auch am Ägeri on Ice) ein kleines Zeichen dagegen. 

Am Eidg. Schwing- und Älplerfest vom 23.-25. August 2019 in Zug betreibt ZugSPORTS eine Festhalle. Welche Erwartungen hast du für ZugSPORTS mit diesem Grossanlass?

Keine. Wir wollen mithelfen, dass die Besucher/innen ein tolles Erlebnis haben werden an diesem einmaligen Anlass in Zug, genauso wie es der EVZ mit seinem Zelt macht. Und wenn wir Gewinn machen werden dann fliesst der grösste Teil davon wieder in neue Projekte.

 Herzlichen Dank, Dänu, und weiterhin viel Erfolg mit euren Projekten.