BRAUEREI BAAR. EIN SCHLUCK HEIMAT.

Präsentation der Sondermarken Bierbraukunst

Der Schweizer Brauerei-Verband zeigt sich hocherfreut über die neuen Briefmarken "Bierbraukunst" der Schweizerischen Post. Die Sondermarken feiern das Handwerk des Bierbrauens als Kulturgut. An einer kleinen Feier in der Bierhauptstadt Bern wurden die beiden Briefmarken präsentiert und gebührend gewürdigt.

Am 6. September 2019 fand auf Einladung des Schweizer Brauerei-Verbands die feierliche Präsentation der Sondermarken Bierbraukunst statt. Begrüsst wurden die Gäste von Marcel Kreber, Direktor des Schweizer Brauerei-Verbandes, in der Brauerei Altes Tramdepot in Bern. "Es ist für die Schweizer Brauer eine grosse Ehre, dass die Schweizerische Post dem Handwerk des Bierbrauens zwei Sondermarken gewidmet hat. Es erfüllt uns mit stolz", erklärt Marcel Kreber. Die beiden Briefmarken reflektieren die Biervielfalt in der Schweiz, welche in den letzten Jahren enorm zu genommen hat. "Ich hoffe, dass die Briefmarken reissenden Absatz finden und künftig unzählige Postsendungen zieren."

Gastredner Bernhard Kallen, Leiter Produktmanagement, Briefmarken und Philatelie, der Schweizerischen Post, freute sich, dass die Briefmarken so viel positive Resonanz und Emotionen auslösen. "Ich habe die Entwicklung der Braubranche und deren Kultur in den letzten Jahren aufmerksam verfolgt und bin zum Schluss gekommen, dass das jahrtausendealte Brauhandwerk eine Würdigung in Form der vorliegenden Sondermarken verdient hat."

Die Sondermarken können bei der Schweizerischen Post als Kleinbogen mit 8 Marken à CHF 1.00 bestellt werden. Die Sujets zeigen einen Bierkrug mit hellem Bier und einer schönen Schaumkrone sowie ein Weizenbierglas, gefüllt mit dunklem obergärigem Bier. Auf dem Hintergrund des Bogens ist das Sudhaus einer Brauerei abgebildet.

Thomas Baumann, Gründer und Inhaber der Altes Tramdepot Brauerei Restaurant AG, lud nach den Reden und der Präsentation der Sondermarken die Anwesenden zu einer kleinen Erfrischung ein.

Für Rückfragen:

Marcel Kreber, Direktor

www.bier.swiss

Schweizer Brauerei-Verband

twitter @info_bier

079 650 48 73

www.facebook.com/schweizerbiere

marcel.kreber@getraenke.ch

www.instagram.com/schweizerbier

 

Schweizer Brauerei-Verband (SBV)

Der SBV wurde am 19. April 1877 gegründet und ist somit seit über 140 Jahren die Branchenorganisation der Schweizer Brauwirtschaft. Die SBV-Mitgliedsbrauereien stehen für mehr als 300 Qualitätsbiere. Die schweizerische Brauwirtschaft erzielt einen Umsatz von über einer Milliarde Franken. Rund 50‘000 Arbeitsplätze sind direkt und indirekt mit ihr verbunden. Der SBV ist in Zürich domiziliert.

SBV-Mitgliedsbrauereien:

Altes Tramdepot Brauerei Restaurant AG, Bern

Brauerei A. Egger AG, Worb

Brauerei Adler AG, Schwanden

Brauerei Baar AG, Baar

Brauerei Erusbacher & Paul AG, Villmergen

Brauerei Falken AG, Schaffhausen

Brauerei Felsenau AG, Bern

Brauerei Fischerstube AG, Basel

Brauerei H. Müller AG, Baden

Brauerei Locher AG, Appenzell

Brauerei Rosengarten AG, Einsiedeln

Brauerei Schützengarten AG, St. Gallen

Brauerei Stadtbühl AG, Gossau

Brauerei Uster Braukultur AG, Uster

Doppelleu Boxer AG, Winterthur

Feldschlösschen Getränke AG, Rheinfelden

Heineken Switzerland AG, Luzern

LägereBräu AG, Wettingen

Ramseier Suisse AG, Sursee

Rugenbräu AG, Interlaken

Sonnenbräu AG, Rebstein

WhiteFrontier Ltd., Martigny